Liebe Ehrenfriedersdorfer Bürgerinnen und Bürger,

aufgrund der aktuellen Situation ordnete Sachsens Kultusministerium am 13. März 2020 für öffentliche Schulen ab Montag, 16. März 2020, unterrichtsfreie Zeit an. Diese Anordnung gilt bis auf Weiteres.

Ähnliches gilt für die Kitas. Die Betreuung in den Kitas und im Hort wird bis Freitag, den 20. März 2020 vorerst weitestgehend abgesichert.  Mit der Entscheidung wird den Eltern die Möglichkeit gegeben, sich bis zur Schließung von Schulen oder Kitas auf eine Betreuung von Kindern und Schülern im häuslichen Umfeld einstellen zu können.

Die Maßnahmen werden vom Freistaat vorsorglich ergriffen, um die Verbreitung des Coronavirus zu verlangsamen.

Was können wir nun alle gerade tun?

Die Verhaltensweisen sind mit denen zum Schutz vor Grippeviren identisch:

  • Handhygiene ist das erste Gebot. Hände waschen, so oft und so gründlich es geht. Handkontakte vermeiden, auch wenn man sonst sehr gerne freundlich ist.
  • Vermeiden Sie unnötige Termine in großen Menschenmengen.
  • Es ist generell Grippe- und Hustenzeit. Wer krank ist, sollte nicht in die Hand, sondern in ein Einwegtaschentuch oder in die Ellenbeuge husten oder niesen, um die Weitergabe der Krankheitserreger an Dritte zu erschweren.
  • Besonders ältere Menschen oder generell Menschen mit geschwächtem Immunsystem sollten größere Vorsicht walten lassen!
  • Sollten Sie Urlaub in einem der Risikogebiete (z.B. Norditalien) gemacht haben und nun Anzeichen einer Erkältung oder Grippe verspüren, kontaktieren Sie bitte ihren Arzt! Gehen Sie NICHT in die Praxis, sondern nehmen Sie telefonisch Kontakt auf, um die weitere Vorgehensweise zu beraten.  

Wir alle können durch maßvolle Vorsicht und Eigenverantwortlichkeit dazu beitragen, dass sich das Virus nicht einfach so ausbreitet. Wenn wir diese Vorkehrungen beherzigen, haben wir ein gutes Maß an Eigenschutz geleistet. Auch ist es wichtig, hierbei an andere zu denken, die mit Ihnen Kontakt haben.

Es gibt keinen Grund zur Panik, für Hamsterkäufe oder sonstiges!

Die Stadtverwaltung steht im ständigem Informationsaustausch sowohl mit dem Landratsamt als auch mit den zuständigen Behörden und Ministerien auf Landesebene.

Tagesaktuelle und verbindliche Informationen erhalten Sie auf der Internetpräsenz des Robert-Koch-Instituts unter

https://www.rki.de/DE/Home/homepage_node.html

oder durch das Ministerium für Soziales:

https://www.sms.sachsen.de/coronavirus.html

Bei dringenden Angelegenheiten berät das Gesundheitsamt des Landratsamtes unter der Hotline:

03733/ 831 4444   und   03771/ 277 4444