POLIZEIDIREKTION CHEMNITZ

Polizeirevier Annaberg

Klosterstraße 16 | 09456 Annaberg-Buchholz

Tel.: +49 3733 88 -120 | Fax: +49 3733 88 -106

 

Betrügerische Gewinnversprechen am Telefon

„Sie haben Gewonnen!“ Vermutlich jeder würde sich über diese Frohe Botschaft freuen. Aber es ist äußerte Vorsicht geboten. Ältere Bürgerinnen und Bürger werden immer häufiger Opfer von Betrugshandlungen am Telefon. Die Täter agieren sehr facettenreich und wechseln ihre Begehungsweisen ständig. Aktuell werden Gewinne von hohen Geldbeträgen oder hochwertigen Fahrzeugen in Aussicht gestellt, mit dem Ziel, die vermeintlichen Gewinner zur Zahlung von Gebühren zu bringen. Denn erst wenn das Opfer eine angebliche Steuer oder andere vermeintlich anfallende Gebühren zahlt, soll die Übergabe des angeblichen Gewinns erfolgen. Die Betrüger nutzen für den Zahlungsverkehr bevorzugt Prepaid-Karten für Online-Käufe, welche an Tankstellen oder in den Einzelhandelsgeschäften durch die Opfer erworben werden. Mit der telefonischen Übermittlung der auf den Karten abgedruckten Individualnummern haben die Täter ihr Ziel bereits erreicht und sie können die Beträge einlösen.

Unabhängig von der Zahlung erfolgt niemals eine Gewinnausschüttung –

ein Gewinn existiert nicht!

Die Betrüger nutzen die Glücksgefühle der Geschädigten aus, um an das Geld zu gelangen. „Ich habe gewonnen“, lässt die Opfer in den meisten Fällen das grundsätzliche Hinterfragen des Gewinns oder die Überlegung, ob überhaupt eine Teilnahme an einem Gewinnspiel stattgefunden hat, hinten anstellen. Die Betrüger sind in der Gesprächsführung gut geschult, setzen ihr telefonisches Gegenüber gezielt unter Druck und lassen nicht viel Spielraum für Fragen. Sie drohen auch mit rechtlichen Folgen und/ oder Rechtsanwälten, wenn der Gewinn nicht in Anspruch genommen wird. Folglich fallen viele ältere Menschen auf die scheinbar glaubwürdigen Gewinnversprechen rein und werden um ihre Ersparnisse betrogen. Oftmals ist es schon zu spät, wenn die Opfer die Glaubwürdigkeit der „Glücksfee“ in Frage stellen.

So schützen Sie sich vor dem Betrug am Telefon:

  • Wenn Sie nicht an einer Lotterie teilgenommen haben, können Sie auch nichts gewonnen haben! Schenken Sie telefonischen Gewinnversprechen keinen Glauben.
  • Geben Sie niemals die Cash-Codes von Gutscheinkarten weiter! Allein der Code ist ausreichend, um den Geldwert einzulösen!
  • Geben Sie telefonisch keine persönlichen Informationen weiter: keine Telefonnummern, Adressen, Kontodaten, Bankleitzahlen, Kreditkartennummern oder Informationen zum persönlichen Umfeld!
  • Wenn Ihnen ein Anruf verdächtig vorkommt oder Sie bereits Opfer geworden sind, wenden Sie sich an die Polizei unter 110. (Re)

Weitere Tipps um vor Betrügern gewappnet zu sein, finden Sie unter:

https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/gewinnversprechen/