BMVI

 atenekom

eins breit 

 mrk breit

Internet in Lichtgeschwindigkeit. Für viele von Ihnen ist dies heute noch Zukunftsmusik. Das wollen wir ändern und freuen uns deshalb, dass unsere Stadt den Zuschlag für einen geförderten Netzausbau erhalten hat.

Aktuell bereiten wir mit dem Planungsbüro MRK Media AG und eins energie in sachsen GmbH & Co. KG (eins) die Planung der Bauleistungen vor. Für diese Planungsleistungen hat unsere Gemeinde bereits 2017 Förderbescheide in Höhe von 2,86 Mio. Euro erhalten.

Voraussichtlich im Frühjahr 2020 werden wir beginnen, das unbeleuchtete Glasfasernetz zu errichten. Dafür werden rund 184 Kilometer Glasfaserkabel verlegt, um ca. 1.800 private Haushalte und ca. 90 Unternehmen zu versorgen. Dieses Netz wird nach Fertigstellung an eins verpachtet. Diese wiederum errichtet die aktive Technik und betreibt zukünftig das Netz. Dabei stellt sie das Netz diskriminierungsfrei allen Anbietern zur Verfügung, so dass Sie weiterhin die freie Wahl des Netzanbieters haben.

Für Sie als Eigentümer einer Immobilie im Fördergebiet besteht die Möglichkeit, während der Bauzeit einen kostenlosen Glasfaser-Hausanschluss bis in den Keller bzw. Hausanschlussraum zu erhalten. Dies gilt jedoch nur im Förderzeitraum. Ein nachträglicher Anschluss Ihres Hauses ist möglich, kann aber erst nach Abschluss der Bauarbeiten in Ihrer Straße erfolgen und wird dann auch kostenpflichtig sein.

Ziel ist die schrittweise Inbetriebnahme des Glasfasernetzes ab 2020. Die Komplettinbetriebnahme ist bis Ende 2021 vorgesehen.


 

12.07.2019 Vorbereitungen laufen für die Einholung der Eigentümergestattungen

Am 27. März 2019 haben wir im Rahmen der Einwohnerversammlung über den bevorstehenden Ausbau des Breitbandnetzes in Ehrenfriedersdorf informiert.

Um das Netz optimal planen zu können, benötigen wir die Information, welcher Hauseigentümer einen Anschluss seiner Immobilie an das Netz haben will. Ziel der Stadt Ehrenfriedersdorf ist hierbei eine hundertprozentige Abdeckung im Fördergebiet. Durch die komplette Finanzierung durch Bund und Land ist es eine einmalige Chance, das Stadtgebiet für die Zukunft zu vernetzen, unabhängig davon, ob der Einzelne aktuell schon solche Bandbreiten benötigt. Denn dieser Ausbau ist nicht an die Nutzung von Diensten der eins gekoppelt.

Deshalb werden wir im September 2019 gemeinsam mit dem künftigen Netzbetreiber eins die notwendigen Grundstückseigentümergestattungen schriftlich einholen. Hierzu werden alle Eigentümer von förderfähig geltenden Objekten angeschrieben.  Nutzen Sie während der geförderten Baumaßnahme die kostenlose Errichtung eines Hausanschlusses für Ihr Grundstück.

Lesen Sie hier, warum es sich lohnt, Ihre Immobilie an das neue Netz anzuschließen:

  • Der Anschluss ist kostenfrei. Im Zuge der jetzigen Förderung zahlen Sie keinen Cent. Entschließen Sie sich später für einen Anschluss, ist dieser kostenpflichtig und kann erst realisiert werden, nachdem die Arbeiten zum Förderausbau abgeschlossen sind.
  • Jede Immobilie, bei Mehrfamilienhäusern jede Wohn- oder Gewerbeeinheit erhält eine eigene Glasfaser – machen Sie sich um Bandbreiten für Jahrzehnte keine Gedanken mehr
  • Garantierte Geschwindigkeiten: egal wie viele Nutzer gleichzeitig online sind, sie werden es nicht bemerken.
  • Der Wert Ihrer Immobilie steigt. Der Zugang zu schnellem Internet ist für immer mehr Menschen ein Kriterium bei der Entscheidung für oder gegen eine Immobilie.
  • Keine störenden Satellitenschüsseln an der Fassade und die Kabel sind nur Millimeter dünn.
  • Das neue Glasfasernetz wird parallel zu bereits vorhandenen Telekommunikationsanschlüssen gelegt. Die anderen Medien bleiben somit in Betrieb, bestehende Verträge unverändert.
  • Vom öffentlichen Raum bis an das Gebäude wird ein Mikrorohr mit Mikrokabel verlegt. Ein Einzug in ein vorhandenes Schutzrohr kann berücksichtigt werden, wenn dies technisch möglich ist (Biegeradien, Verlegetiefen).
  • Die Verlegewege auf dem Grundstück und im Gebäude werden immer in Abstimmung mit dem Eigentümer durchgeführt und erfolgen nach brandschutztechnischen Regeln.

 

04.06.2019 Gestattungsversand durch eins energie in sachsen

Im nächsten Schritt wird eins in Zusammenarbeit mit unserer Gemeinde ab September 2019 die notwendigen Grundstückseigentümergestattungen schriftlich einholen. Hierzu werden alle Eigentümer von als förderfähig geltenden Objekten angeschrieben und um die Gestattung zur Verlegung des Netzes auf ihrem Grundstück gebeten.

Der Wert einer Immobilie wird künftig auch davon abhängig sein, welche Bandbreiten darin verfügbar sind. Der klassische Anschluss mittels Kupferkabel kommt bereits heute an seine Grenzen. Vor allem dann, wenn sich mehrere Nutzer oder Geräte die verfügbare Bandbreite teilen. Mit einem Glasfaseranschluss müssen Sie sich darüber für die nächsten Jahrzehnte keine Gedanken machen, denn Glasfaser ist das Medium der Zukunft in der Telekommunikation.

Nutzen Sie während der geförderten Baumaßnahme die kostenlose Errichtung eines Hausanschlusses für Ihr Grundstück. Dafür müssen alle Eigentümer einer Immobilie der Errichtung des Netzes und des Anschlusses zustimmen.

Bitte beachten Sie auch unsere Informationen in den „Bergstadt Nachrichten“ und auf dieser Internetseite, um über den Stand des Ausbaus informiert zu sein.


 

27.03.2019 Bürgerinformationsveranstaltung

Gemeinsam mit dem zukünftigen Betreiber eins haben wir am 27. März 2019 im Rahmen der Einwohnerversammlung in der Aula der Oberschule erste Informationen zum bevorstehenden Breitbandausbau an Sie geben können. Wir haben uns sehr über Ihr großes Interesse gefreut.

Gemeinsam haben wir Ihnen das Bauvorhaben vorgestellt und Sie konnten sich bereits vorab über die Internet- bzw. Telekommunikationsprodukte von eins informieren.

Im Anschluss wurden Ihre individuellen Fragen in gemeinsamen Gesprächen mit eins-Mitarbeitern anhand einer Musterinstallationstafel und einer Karte des Erschließungsgebietes beantwortet.

Die gezeigte Präsentation von eins finden Sie hier:

 pdfInformationsveranstaltung_Ehrenfriedersdorf.pdf