Achtung - Verkehrsführung wird geändert!

 

In der Wohnsiedlung zwischen der Adolf-Damaschke-Straße, der August-Bebel-Straße, dem Triftweg und der Querstraße wird ca. Mitte November die Verkehrsführung geändert. Analog des Wohngebietes in der Wiesenstraße/ Karl-Stülpner-Straße wird eine Tempo-30-Zone ausgewiesen, in welcher neben der Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 km/h grundsätzlich die Regelung „rechts-vor-links“ gilt.

Mit der damit verbundenen höheren Aufmerksamkeit und gegenseitiger Rücksicht wird die Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer, insbesondere aber die der Kinder und Radfahrer erhöht und die Wohn- und Aufenthaltsqualität verbessert.

Die Ausweisung dieser Tempo-30-Zone wurde im Vorfeld mit der Verkehrspolizei abgestimmt und vor Ort, insbesondere in Bezug auf die Einsehbarkeit der Kreuzungsbereiche, geprüft und bestätigt.

 

Die geänderte Beschilderung wird zusätzlich in den kommenden Monaten mit dem Zusatzschild „Achtung geänderte Verkehrsführung“ gekennzeichnet. 

Lageplan: Lageplan_Beschilderung_Tempo30.pdf

Einladung Bustour

Seit Juli 2019 trägt die Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří den Titel UNESCO-Welterbe. In Deutschland gibt es nirgendwo sonst so viele Sachzeugen des Bergbaus, faszinierende Bergstädte, imposante Sakralbauten und Kunstwerke mit bergmännischem Bezug wie im Erzgebirge.

Der Tourismusverband Erzgebirge e.V. verantwortet die touristische Inwertsetzung des UNESCO-Welterbe-Titels und startet diese Befragung im Rahmen des Teilprojektes zur Kommunikations- und Netzwerkstrategie. „Neben unseren Mitgliedern und den vielen touristischen und ehrenamtlichen Akteuren sind die Einwohner wichtige Multiplikatoren. Es ist uns hier ein besonderes Anliegen, die Erwartungen der Bevölkerung zu erheben und sie in diesem Prozess einzubinden. Nur gemeinsam können wir unseren Gästen ein authentisches und lebendiges Welterbe vermitteln.“, sagt Ines Hanisch-Lupaschko, Geschäftsführerin des Tourismusverbandes Erzgebirge e.V.

Der Fragebogen enthält neun Fragen zum Thema UNESCO-Welterbe und richtet sich an alle, die im Erzgebirge wohnhaft sind.

Für das Gelingen der Umfrage wird eine breite Unterstützung benötigt. Je mehr Bürger an der Befragung teilnehmen, desto aussagekräftiger sind die gewonnenen Ergebnisse.

 

Und so funktioniert die Umfrage: QR-Code scannen, Fragen beantworten und Daten absenden. Die Antworten werden streng vertraulich behandelt und anonymisiert ausgewertet.

Die Befragung läuft bis zum 31. Oktober 2021.

Als Dankeschön verlost der Tourismusverband Erzgebirge e.V. unter allen Teilnehmern eine Übernachtung inkl. Frühstück für zwei Personen im Kurhotel Bad Schlema inkl. einem bergmännischem Abendschmaus im Restaurant „2000Acht“ – hier steht der Original Hutzenburger® auf der Speisekarte, der eigens anlässlich der Verleihung des UNESCO-Welterbe-Titels kreiert wurde. Ein kleines Welterbe-Überraschungskistl des Tourismusverbandes Erzgebirge e.V. vervollständigt den Gewinn. Die Teilnahme am Gewinnspiel ist optional.

Der Tourismusverband Erzgebirge e.V. freut sich über Unterstützung und zahlreiche Meinungen.

 

Hier geht´s direkt zur Umfrage!

Anzeige Vereinsinformationsveranstaltung 2021 10 07

Verkehrshelfer gesucht

Vom 9. August bis voraussichtlich 10. September wird die B 95/Chemnitzer Straße in Ehrenfriedersdorf im Abschnitt zwischen dem Abzweig Herold (S 232) und der Shell-Tankstelle aufgrund einer Fahrbahnerneuerung für den Durchgangsverkehr vollgesperrt. Auf dem rund 400 Meter langen Abschnitt werden die Asphaltbinder- und Asphaltdeckschicht erneuert.

Eine Umleitung ist in Fahrtrichtung Annaberg-Buchholz ab Thum über Jahnsbach und Geyer ausgewiesen, ab Geyer bindet diese in die Umleitung für die Baumaßnahme an der B 95 Schönfeld ein (über S 260 Tannenberg zurück zur B 95). Aus Richtung Annaberg-Buchholz kommend wird die bestehende Umleitung der Fahrtrichtung Chemnitz ab Geyer bis Jahnsbach und Thum weitergeführt.

Aus Richtung Freiberg und Drebach kommend ist eine Umleitung für die Fahrtrichtung Chemnitz ab Ehrenfriedersdorf über die Greifensteinstraße, Jahnsbach und Thum entsprechend ausgewiesen.

Informationen zum ÖPNV sind den Aushängen an den Haltestellen zu entnehmen.

 

Alle Anwohner und Verkehrsteilnehmer werden um Verständnis für die Erschwernisse und besonders umsichtige Fahrweise auf den Umleitungsstrecken gebeten.

Medieninformation  07/2021 Verein zur Entwicklung der Zwönitztal-Greifensteinregion e.V.

3,2 Millionen Fördergelder für die Region 

  16.Aufruf

Ehrenfriedersdorf, 26.07.2021 In den vergangenen Jahren konnten über die EU-Fördergelder des LEADER-Programms insgesamt ca. 130 Projekte bezuschusst werden. Dazu kommen nochmals 67 Projekte, die über die Kleinprojekteförderung der Zwönitztal-Greifensteinregion unterstützt werden konnten und 5 Vorhaben im Programm „Vitale Dorfkerne und Ortszentren im ländlichen Raum“.

Die Förderperiode 2014-2020 ist abgeschlossen und wurde ausgewertet. Ab 2023 soll es eine neue LEADER-Förderperiode geben, an welcher sich die Zwönitztal-Greifensteinregion wieder beteiligen wird.

Bis es jedoch so weit ist, stehen der Region Gelder für die Übergangszeit zur Verfügung. Am 26.07.2021 startete deshalb bereits der 2. Förderaufruf mit 3,2 Millionen Fördermitteln. Gefördert werden Beherbergungseinrichtungen, Gastronomie, touristische Infrastruktur und Infrastruktureinrichtungen der Daseinsvorsorge. Außerdem bestehen Fördermöglichkeiten für Direktvermarktung und Aufbau regionaler Wertschöpfungsketten sowie für den Erhalt der biologischen Vielfalt.

Informationen und Unterstützung bei der Antragstellung erhalten Sie:

 

Kontakt 

Zwönitztal-Greifensteinregion e.V.

Greifensteinstraße 44

09427 Ehrenfriedersdorf

 

Telefon: 037346 687-10, -11, -17

www.zwoenitztal-greifensteine.de 

Schulanmeldung für das Schuljahr 2022/2023

Am 13. September 2021 von 8:00 Uhr – 15:00 Uhr sowie am 14. September 2021 von 8:00 Uhr – 17:30 Uhr

findet in der

Grundschule an den Greifensteinen

09427 Ehrenfriedersdorf, Schillerstr. 26

(Sekretariat – Eingang Oberschule)

 

die Anmeldung der Schulanfänger für das Schuljahr 2022/2023 statt.

Alle Kinder, die vom 01.07.2015 bis 30.06.2016 geboren sind, werden mit Beginn des Schuljahres 2022/2023 schulpflichtig und müssen in der Schule angemeldet werden.  

Zur Schulanmeldung müssen mitgebracht werden:

  • Original Geburtsurkunde des Kindes
  • Personalausweis des anmeldenden Sorgeberechtigten
  • Original Nachweis für alleiniges bzw. gemeinsames Sorgerecht bei nicht verheirateten Eltern
  • Vollmacht des Elternteils der sorgeberechtigt ist, jedoch nicht mit zur Anmeldung kommen kann, bei nicht verheirateten Eltern
  • Nachweis Masernschutzimpfung (Impfausweis oder ärztl. Attest)

Auf unserer Homepage www.grundschule-ehrenfriedersdorf.de kann man sich die erforderlichen Unterlagen für die Antragstellung bereits herunterladen und dann ausgefüllt zur Anmeldung mitbringen.

In begründeten Ausnahmefällen kann telefonisch ein anderer Termin vereinbart werden.

  

Die Schulleitung der
Grundschule an den Greifensteinen

Ehrenfriedersdorf