Aufruf an alle Ehrenfriedersdorfer & Gäste bzw. Besucher der Stadt bei dem Fotowettbewerb #welterbesommer mitzumachen!

Vielleicht wird auch das ein oder andere Foto vom Sauberg oder vom Röhrgraben eingeschickt...

Und so gehts:

Zeigen Sie uns, was Welterbe für Sie bedeutet. Was verbinden Sie mit dem Welterbe? Was sind Ihre Lieblingsorte im Welterbe? Welche versteckten Details oder neue Blickwinkel haben Sie entdeckt? Wir freuen uns auf Ihr Foto und Ihre kleine Geschichte!
Posten Sie Ihr Bild mit einer kleinen Beschreibung unter #welterbesommer öffentlich bei Instagram oder Facebook. Wir teilen Ihre Bilder und zeigen sie unserer Community auf den Kanälen von „Unser WeltErbe“ (EU-Projekt „Unser WeltErbe – die montane Kulturlandschaft Erzgebirge/Krušnohoří"). Sie haben kein Facebook- oder Instagram-Konto? Gern können Sie die Bilder auch direkt an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schicken.

Wir küren die schönsten Fotos mit einem tollen Schlemmerkorb mit Spezialitäten aus der Region. Für die besten Bilder haben wir einen Platz im Welterbe-Kalender für 2021 reserviert.

 

Weitere Informationen finden Sie auch unter: montanregion-erzgebirge.de

Welterbe bunt

Unter weiterer Berücksichtigung der allgemeinen Hygienevorschriften!




				

Was ist der Deutsche Nachbarschaftspreis und was sind seine Ziele?

Das Fundbüro teilt mit:


- am 02.05.2020 19 Uhr, ist ein Köcher mit Zubehör im Gebüsch am Haus des Gastes gefunden worden,
- am 07.05.2020 wurde im Rathaus ein Schlüsselbund abgeben, mit 5 Schlüssel

Bei Verlust unter 037341/4526 melden.

Bücherei ab Mittwoch 06.05.20 von 14 - 17 Uhr geöffnet.

Beim Betreten der Bücherei sind Sicherheits- und Hygieneauflagen zu beachten.

Auch in diesem Jahr wird der Fachdienst Prävention der Polizeidirektion
Chemnitz mit seinem Infomobil zur sogenannten „Über-Land-Tour“ starten, um
Bürgerinnen und Bürgern u.a. rund um das Thema Einbruchsschutz beratend zur
Seite zu stehen. Zum Auftakt der Aktion im vergangenen Jahr an insgesamt 29
Orten suchten knapp 500 Leute den Rat unserer Präventions-Fachleute.
Unsererseits konnte letztlich ein durchweg positives Fazit gezogen werden.
Das grundlegende Ziel der Aktion ist, die polizeilichen Präventionsangebote
den Menschen vor Ort nahe zu bringen, um für die Ratsuchenden einen Mehrwert
zu schaffen und ihnen direkt zu helfen. 

 

pdfText_Amtsblätter_Über-Land-Tour.pdf

pdfPRAEVENTION_Landtour_2020.pdf